News

01.11.2020

Covid 19

 

Liebe Reitschülerinnen und Reitschüler, liebe Eltern und Großeltern, vielen Dank für euer Verständnis, dass wir euch erst jetzt informieren können, unter welchen Umständen der Reitbetrieb ab morgen weitergehen kann. Es gab in den letzten Tagen viel Abstimmungsbedarf zwischen den Verbänden, der Politik und den Vereinen, um ein entsprechendes Hygienekonzept für Reitställe zu erstellen. Wir haben aber eine gute Nachricht: Es kann weitergehen! Damit das auch lange so bleibt, gibt es allerdings einige strenge Auflagen, die wir euch heute mitteilen möchten. Bitte lest euch die Infos aufmerksam durch.

 

➡️ Carina Roth ist Ansprechpartnerin in allen Hygiene-Belangen und für den Infektionsschutz zuständig. Solltet ihr Fragen dahingehend oder zu einem der folgenden Punkte haben, steht sie jederzeit dafür bereit.

 

➡️ Der Zutritt zu unserer Anlage ist ab Montag, 2. November, bis vorerst Ende November, ausschließlich unseren aktiven Pferdesportlern gestattet. Das bedeutet leider, dass keinerlei Zuschauer oder weitere Personen abgesehen von den Reiterinnen und Reitern zugelassen sind. Wir bitten deswegen darum, dass Begleitpersonen die Kinder und Jugendlichen zu unserer Anlage bringen und auch wieder abholen. Den Aufenthalt auf dem Gelände während der Vorbereitung und des Reitens dürfen wir nicht gestatten.

 

➡️ Auch der Aufenthalt der aktiven Reiterinnen und Reiter auf der Reitanlage ist, so schwer uns das fällt, auf ein zeitliches Minimum zu beschränken. Das bedeutet: Sobald ihr mit eurer Reitstunde fertig seid, eure Pferde versorgt, Sattel, Trense, Putzzeug etc. aufgeräumt habt, freut sich euer Pferd zwar über eine kurze Kuschelrunde und eine Möhre. Danach müsst ihr euch aber leider zügig trennen und die Anlage verlassen.

 

➡️ Solltet ihr Krankheitssymptome von Corona oder anderen ansteckenden Erkrankungen zeigen, dürft ihr die Reitsportanlage nicht betreten. Das gleiche gilt, wenn ihr wisst, dass ihr mit einer Covid-19-positiven Person Kontakt hattet. Bitte seid so lieb und sagt eure Reitstunde in einem solchen Fall rechtzeitig ab.

 

➡️ Wenn ihr die Anlage betretet, müsst ihr euch die Hände desinfizieren. Desinfektionsmittel stehen an relevanten Stellen für euch bereit. Ebenso auf unserer Toilette. 

 

➡️ Euch sind bestimmt schon die Schilder aufgefallen, auf denen wir euch auf das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und den Mindestabstand hinweisen. Diese Maßnahmen gelten auf der kompletten Reitanlage. Sobald ihr also das Gelände betretet: Bitte Maske auf und Abstand halten.

 

➡️ Beim Reiten dürft ihr prinzipiell die Maske ausziehen. Damit wir unsere Angestellten schützen, lasst die Maske aber bitte in den ersten Schrittrunden ebenfalls an, bis wir euch beim Nachgurten geholfen haben. Danach könnt ihr sie ausziehen.

 

➡️ Um auch vor und nach dem Reiten den geforderten Mindestabstand gewährleisten zu können, gilt: Ein Reiter pro Pferd. Wir schätzen sehr, dass ihr euch gegenseitig helft! In den kommenden Wochen müsst ihr aber darauf verzichten. Wenn ihr Hilfe benötigt, sprecht bitte Carina, Vivi oder Jasmin an.

 

➡️ Kinder, die ihre Pferde nicht alleine satteln und trensen können, melden sich bitte vorab ebenfalls bei Carina, Vivi oder Jasmin. Wir möchten euch anbieten, dass wir testen, ob wir das im laufenden Betrieb leisten können. Falls sich zeigt, dass das nicht geht, informieren wir euch wieder. Auch dabei müssen wir noch einmal auf den geforderten Mindestabstand hinweisen.

 

➡️ Die Reiterklause ist bis auf weiteres geschlossen.

 

Wir wissen, dass diese Maßnahmen hart sind. Aber nur wenn wir alle sie einhalten, können wir unseren Reitbetrieb in unser aller und im Sinne unserer Pferde und Ponys aufrecht erhalten. 

Wenn ihr Fragen dazu habt, stellt sie gerne. Wir sind für euch da!

 

Bleibt gesund.

Liebe Grüße

Carina Roth und Team